Das war eine Premiere für die Deutsch-Indische Gesellschaft Nürnberg / Franken.

Die erste Veranstaltung im Pirckheimer-Saal des CPH. 
Toll gelungen und gut besucht, zwei Stunden hervorragendes Programm!

 

Republic Day 2017 – 68 Jahre Indische Republik,
die Veranstaltung fand am 28.01.2017, 18:30 Uhr im Caritas-Pirckheimer-Haus statt. 

Wir haben es den Indern gleich getan und mit vielen tollen Beiträgen, Ehrengästen wie dem indischen Generalkonsul und dem Leiter des  Amts für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg, sowie unseren Corporate Members Consors Bank und EU Business School diesen Ehrentag der indischen Republik gebührend gefeiert!




 


 


DIG-Clubabend, 22.02.2017, 19.00 Uhr
„Zwischen Pracht und Elend - German Doctors in Kolkatta“

im Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstr. 64, 90402 Nürnberg (Raum S15)

Der erste Clubabend im neuen Jahr wird gestaltet von unserem Mitglied Elisabeth Kitzinger.
Sie war als Ärztin mit der Organisation "German Doctors" mehrfach in Kalkutta und wird uns
ihre Erfahrungen aus diesen humanitären Einsätzen während der letzten 15 Jahre schildern.

Eintritt frei - Gäste sind herzlich willkommen.

Foto: Elisabeth Kitzinger Foto: Elisabeth Kitzinger

 


Klassischer Indischer Musik, Sitar und Tabla,
mit
Christian Kathrein, Sitar und
Parviz Ayan, Tabla

am Mittwoch, 05.04.2017 um 19:30

im Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstr. 64, 90402 Nürnberg (Saal)

Christian Kathrein ist ein herausragender, der DIG seit Jahren verbundener Musiker.
Er unterrichtet an der Musikschule Fürth sowie am Heinrich Schliemann Gymnasium und
ist außerdem auch Fotograf und Yogalehrer.
Herr Kathrein lernte Sitar von Ken Zuckerman und Ustad Ali Akbar Khan in Basel,
sowie von seinem langjährigen Lehrer Pandit Nayan Ghosh in Bombay.

Den Tabla-Part übernimmt Parviz Ayan aus Kabul, der unter anderem auch bei Pandit Nayan Ghosh lernte.
Er begleitete bereits viele namhafte Musiker, auch bei unseren Konzerten.

Herr Ayan lebt jetzt München.

Wir werden in diesem Konzert klassische Musik aus Nordindien hören.
Es handelt sich hierbei um eine Kombination aus jahrhundertealter Tradition und Improvisation.

Unkostenbeitrag € 12,-
DIG-Mitglieder EUR 8,-

Foto: Christian Kathrein Foto: Fritz Wittig